Finissage of SELFie

SELFie

private the new public?

Ein länderübergreifendes (Deutschland/ Rumänien) Projekt, mit und von jungen KünstlerInnen entwickelt. Das Selfie war der Ausgangspunkt der Reflektion: über das Selbstbild, hin zum Selbstbildnis; von sich, dem Äußeren, dem Inneren, von sich als Gesamtkunstwerk, als Teil eines kleineren oder größeren kulturellen Ganzen. Wo sind die unbewussten Prägungen? Welche davon möchten betont, ausgeweitet, welche neuen sich angeeignet oder eben verlassen werden? Wo sind die Grenzen zwischen privat und öffentlich, wo im physischen, wo im virtuellen Raum? Und welche Rolle spielt dabei die zeitgenössische Kunst?

Die (in Arad/Rumänien aufgewachsene) Multimediakünstlerin Lili Weiss und der Filmemacher Christoph Helmholz haben zusammen mit der rumänischen Visual Artist Nita Mocanu ein innovatives Kunstprojektformat – erstmalig mit jungen Menschen in Arad/ Rumänien – entwickelt, die auf die persönliche und künstlerische Entfaltung der eigenen Authentiziät fokussiert.

Die Ergebnisse, zumeist Handypics oder dokumentarische Aufnahmen, sind nicht bearbeitet und nicht beschnitten, sondern roh. Und genau da findet sich Zartheit und Selbstbewusstheit in ihrem Original.

Zu sehen im KUNSTBEZIRK bis zum 03.11.2021
Leonhardsplatz 28 | 70182 Stuttgart

Finissage mit catering am 2.November, 19 Uhr.

Amazing Finale

SELFie groupe

Yesterday the principal of the Colegiul de Arte Sobein Dragoi gave a press conference. All the older grades pupils are there. That was for the paricipators a great moment. You can be realy proud of you and your work. It is wonderful. We had a great 10 days together.

For me it was a pleasure to work with all of you. From the first contact, over the principal, my collegues and of course you. In the holiday you come and did an unbelievable art work. Thank you again.

Of course we did a group photo. Later i will write the names.

Here you can see the TV News from www.lastradatv.ro (thank you Kristian for your report) about the art work.

SELFie | private the new public

Based on the selfie that you post of yourself on social network profiles, we want to contribute to awareness of the various facets and cultural imprints of your own identity.

THE EXHIBITION | KUNSTBEZIRK Galerie im Gustav Siegle Haus | Stuttgart

This is a transnational (Germany / Romania) project, developed with and by young artists. The selfie is the starting point for reflection: on the self-image, towards the self-portrait; of oneself, the exterior, the interior, of oneself as a work of art, as part of a smaller or larger cultural whole (big picture). Where are the unconscious imprints? Which of them would like to be emphasized, expanded, which new ones would like to be appropriated, or abandoned?

Where are the boundaries between private and public, where in the physical, where in the virtual space? And what role do arts play in this?

The pilot project is funded by the Federal Institute for Culture and History of Germans in Eastern Europe (Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa) and KUNSTBEZIRK e.V. Stuttgart.